Die Drahtseilbahn Interlaken Heimwehfluh wurde während den Jahren 1903 bis 1906 erbaut und fährt bis heute pro Fahrt 24 Personen Bergauf und Bergab. Eine Fahrt dauert ca. 3-4 Minuten, wobei sich die zwei Kabinen in der Mitte der Strecke kreuzen und dann wieder auf einer Schiene ihrer Wege gehen.
Die Bahn ist heute noch weitgehend in Originalzustand und fährt schon seit über einhundert Jahren tadellos. Der Motorraum kann besichtigt werden, er befindet sich unter dem Führerhaus auf der Bergstation, von welchem aus die Bahn heute gesteuert wird.

Die Drahtseilbahn Interlaken Heimwehfluh ist eine in der Schweiz einzigartige Nostalgiestandseilbahnen und ist bis heute immer noch in Privatbesitz. Einige original Dokumente von 1903-1906 können Sie an der Talstation besichtigen.

 

Technische Daten der Drahtseilbahn Interlaken-Heimwehfluh:

 Inbetriebnahme  21. Juli 1906
 Mechanischer Teil von  Giesserei Bern der Ludwig Von Roll‘ schen Eisenwerke
 Elektrischer Teil von  Alioth & Cie., Münchenstein
 Betriebslänge  186 m
 Höhenlage Talstation  570 m. ü. M.
 Höhenlage Bergstation  662 m. ü. M.
 Höhendifferenz  92 m
 Grösste Neigung  59 %
 Spurweite  1 m
 Fahrzeuge  2 Wagen à 36-40 Pers.
 Seildurchmesser  33 mm
 Anzahl Seilrollen  27 (12 gerade und 15 Kurvenrollen)
 Antrieb  Drehstrom-Asynchronmotor 2000 Volt
 Fahrgeschwindigkeit  max. 1,25 m/Sek.
 Fahrzeit  ca. 3 Min.
 Förderleistung  bis 540 Pers./h (pro Richtung)

Quelle: http://www.seilbahn-nostalgie.ch/heimwehfluh.html